Beiträge von Mowasser

    Hallo,


    ich habe


    1. eine Frage zu der Schalennummer, ist die fehlerhaft angegeben?


    Meine LIS ist von 1985 und hat die Nr. 1213 ?!?


    2. ist die Bootsprüfung noch gültig für die Schweiz oder muss es erneut vorgeführt werden?


    Meine LIS hat zwar eine Bodenseezulassung, aber keine Schweizer Nummer... ist auch meist bei Köln auf einer Talsperre -


    so bin ich an einem schweizer Boot für den Neuenburger See interessiert.


    Mit freundlichen Grüßen


    Mojan

    Hallo,


    das Einhandtrapezsegeln geht gut und macht wahnsinnig Spaß!!!
    Voraussetzung für den Anfang: Pinnenverlängerung, größeres Gewässer, gut Wind aus relativ gleicher Richtung...
    Schott zu, Schwimmweste an
    Achtung, das geht ungeübt ziemlich in die Beine...


    Viel Spaß Mojan

    Unfallgeschehen:
    Bei kaltem böigem Wetter, im Frühjahr vor einigen Jahren, wurde aus einer Wende eine Patenthalse. Der Baum schlug mich von Bord. Im "Flug" brach ich noch mit meinem Bein die Pinnenverlängerung ab, hielt aber glücklicherweise die Schot fest. Die Automatikweste knallte auf.
    Nach Überwindung des ersten Schocks ging es über die seitliche Bordwand wieder an Bord:
    Nach vergeblich Hochziehversuchen fiel mir die Physik ein- ich drückte mich so tief ich konnte unter Wasser- zusammen mit dem Schwung aus dem Auftrieb der Weste und meinem Ziehen/Stemmen am Bootsrand rutschte/rollte ich so wieder ins Boot. Ohne Weste hätte ich mir dabei wohl ziemlich die Rippen angeschlagen und natürlich auch den Zusatzschwung nicht gehabt.


    Ich hatte sehr viel Glück im Unglück, ich war völlig alleine auf der Talsperre gewesen, kein Neopren an,...


    Inzwischen habe ich eine Badeleiter, bei so Temperaturen Neopren unten drunter und natürlich weiterhin immer, auch wenn manche darüber lächeln, die Automatikweste (außer im Trapez) an.

    Diese "Einsteigen" mit vorherigem herunterdrücken haben wir dann im Sommer mit mehreren (mit Feststoffwesten) probiert und geübt-> Empfehlung!