Beiträge von Ralf

    So, fertig.

    So sahen meine Segelzeichen aus:






    Da ich die runden Buchstaben und Ziffern beibehalten wollte, blieb mir, da ich auf dem Markt nichts adäquates gefunden habe, nichts weiter übrig als Folie auf der Rolle zu besorgen. Entschieden habe ich mich für Nummerntuch aus Polyestergewebe von Sailing Solutions-Hood Sails. Mit ca. 2,00m Länge bei einer Breite von 30 cm kommt man locker aus.

    Die Originalkennunng habe ich auf Transparentpapier übertragen. Die Zeichnungen dann "spiegeverkehrt" auf das Trägerpapier aufgeklebt und so Ziffer für Ziffer (bzw. Buchstaben/Logo) ausgeschnitten. Ecken bitte leicht abrunden.

    Mühselig war das Entfernen der alten Kennung. Hier muss man schon Geduld mitbringen.

    Achtung! Vor dem Entfernen der alten Kennung unbedingt deren Position sichern bzw.markieren. Dann ist das Aufkleben der neuen Kennung wesentlich einfacher. Ich habe die alte Kennung mit einem weichen Bleistift umrandet.

    Alte Kleberreste konnten gut mit Sterillium, einem Desinfektionsmittel aus dem medizinischen Bereich, entfernt werden.

    Dann gings ans Aufkleben. Hier aufpassen, dass keine Falten in den neuen/großen Aufkleber kommen. Je mehr Hände man hat desto besser.

    Hilfreich ist es vor dem Aufkleben das Trägerpapier vorsichtig von hinten mit einem Cuttermesser anzuschneiden. So lassen sich die Klebeflächen nach dem Ausrichten Stück für Stück freilegen und festkleben.

    Wie es neu aussieht zeige ich im nächsten Beitrag.

    Aus dem verschneiten Münsterland ein herzliches Willkommen im Lis-Forum.

    Frag doch mal bei Gades nach. Die haben oft etwas. Oder in den Ebay-Kleinanzeigen, da tauchen immer wieder Jollenkreuzer auf.

    Habe gerade eben nachgeschaut. Z.Zt. sind dort 2 Stück gelistet. Kann aber zu dem Zustand nicht sagen.

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade meine Segel durchgeschaut. Insofern alles Ok.:)

    ABER! Meine Segelzeichen auf dem Groß lösen sich ab. bzw. haben Risse, Teile fehlen etc.

    Sie sehen also nicht mehr schön aus.;( Daher möchte ich alten entfernen und durch neue ersetzen.

    Reicht es aus, die alten Segelzeichen zu entfernen und dann einfach neue aus entsprechender

    Segelzeichenfolie aufzubringen? Oder ist das viel aufwändiger als gedacht?

    Es wäre schön, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Hallo zusammen,
    ich lese hier schon die ganze Zeit mit Spannung mit, da ich mit dem gleichen Problem kämpfe wie Bernd es oben geschildert hat. Die Rollen habe ich schon bestellt. Meine Nut musste oben etwas aufgeweitet werden. Jetzt muss ich es nur noch ausprobieren und meinen Mast messen und hoffe demnächst beqemer fahren zu können 8) . Meine Frau wirds euch danken.
    Danke für die vielen guten Tips :thumbsup: und eure Mühen.
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf

    Hallo zusammen,
    der Holzklotz ist einer zu langen Maststütze vorne geschuldet, die am Trailer von Grund auf so angebracht ist. Ich war es leid da immer mit wackeligen Dingen wie Fenderunterstützung o.Ä. zu arbeiten. Daher diese massive Konstruktion, die nur mit Bolzen und Sicherungsring befestigt ist. Also innerhalb von Sekunden montiert oder demontiert ist. Aber wieder mal ein zusätzliches Teil. Den Mast in der Aufnahme zu finde ich genial :thumbsup: . Ich habe schon nachgeschaut. Die Maststütze vorne lässt sich leicht demontieren und einkürzen. Aber erst im Winter. War bisher nur nicht darauf gekommen in diese Richtung zu denken. :rolleyes: Danke für den Tipp. Max. 30 Minuten Aufbauzeit alleine kann ich bestätigen.
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf

    Mmmh,
    sieht nach kaputter Aufnahme am Rumpf aus. Normalerweise wird der Bolzen nur durch das Schwert gedrückt und dann außen mittels Stoppmutter verschraubt. Hat der Bolzen noch seinen Kopf? Lässt er sich dann vieleicht mit sanfter Gewalt und Schlüssel drehen?

    Hallo Jens,
    willkommen im Club.
    Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Boot. Da scheint ja noch eine Menge Arbeit drin zu stecken. Ich kann mich Karl-Heinz nur anschließen und raten die Original-Beschläge zu verbauen. Das funktioniert prima. Auch sonst immer fragen. Ich habe dir dazu Fotos in deinem speziellen Thema eingestellt.
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf

    Hallo Jens,
    ich habe mal meine Beschläge und Vorrichtungen fotografiert. Leider nicht in Aktion, da meine Lis momentan auf dem Trailer aufs Wochenende wartet. Ich habe an meinem Boot die Original Gade-Beschläge mit Rollfock. Das funktioniert super. Mastlegen oder stellen ist eine Sache von Minuten. Also das was man will.
    Mastfuß mit Bohrung Bugbeschlag




    Umlenkrolle oben Mastaufnahme




    Mastaufnahme Mastaufnahme




    Wirbellager für die Rollfock Spannvorrichtung



    Hoffentlich ist dir damit schon ein bischen geholfen. Bei Fragen immer gerne


    Grüße aus dem Münsterland


    Ralf

    Hallo Karl-Heinz,
    willkommen im leider im Moment sehr schläfrigen Lis-Forum :sleeping: .
    Ich wünsche dir viel Freude mit deinem neuen Boot. Wie soll es denn aussehen?
    Melde dich gerne sobald du Näheres weisst oder Fragen hast.
    Also bis bald
    Ralf

    Hallo Alex,
    schon erledigt.
    Hatte ich eigentlich so gemacht.
    Man konnte das Bild dann auch eine zeit lang sehen.
    Na gut, jetzt ist es ja wieder da.
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf

    Hmmh, ohne Kommentar. :(
    Nicht mal dran arbeiten geht. Aber bald!
    Wer hat noch Winterfotos?
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf

    Auch von mir, leider verspätet, Weihnachtsgrüße. :tannenbaum:
    und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr. :trinken:
    Ja, es scheinen wenige geworden zu sein.
    Wer ist denn noch wenigstens beobachtend dabei?
    Hier kann man sich ja mal unverbindlich den Grüßen anschließen. ;)
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf

    Hallo Kenterprise,
    das sieht ja schon arg bedürftig aus.
    Ich habe leider auch keine Idee ?( , was man da machen kann.
    Ich weiss, das hilft nicht weiter, aber ruf doch einfach mal Gades in Aachen an.
    Die können oft weiterhelfen. Sind ja auch deren Boote.
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf

    Hallo,
    das hört sich ja richtig gut an. :thumbsup:
    So gut, doch noch einmal darüber nachdenken zu wollen ?( .
    Mein Vorliek klemmt zwar nicht, aber Gefummel ist es trotzdem jedes Mal. Vor allen Dingen allein.
    Welche Rutscher hast du eingebaut?
    Und natürlich wie viele und in welchem Abstand?
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf

    Hallo,
    klemmt das Vorliek über die ganze Länge, oder nur unten am Einfädelpunkt?
    Beim zweiten Fall versuch doch einfach mal diesen Punkt etwas auseinanderzubiegen/aufzuweiten..
    Bei mir ist er etwas aufgeweitet. So lässt sich die Vorliek prima einfädeln.
    Falls es nicht der Punkt unten ist, schau doch einfach mal nach, ob du Stellen in der Keep
    entdecken kannst, die schmaler wirken, wo es dann klemmt. Das kannst du ja mit dem Segele überprüfen.
    Vieleiecht kannst du diese vorsichtig mit Holzkeil o.Ä aufweiten.
    Mit Mastrutschern selbst hab ich noch keine Erfahrungen gemacht. Bedingen die nicht auch eine Überarbeitung des Großsegels in Form von Befestigungen etc.?
    Grüße aus dem Münsterland
    Ralf