Beiträge von Hollis

    Ich muß mich doch sehr wundern,
    gerade habe ich den Eintrag von Ilmen gelesen. Ich habe gar nicht gewusst das eine Änderung der Klassenvorschriften statt gefunden hat. Weder im Lis - Anzeiger, noch bei den Einträgen hier, habe ich etwas gefunden. Zu unserer Homepage, die ja neu ist, kann ich nur sagen die Bilder ja ( auf der Startseite ), aber die Beträge sind doch alle alt. Ganz besonders der Hinweis unter Aktuell. Mich freut es aber doch das wenigsten ein " TEIL " des Vorstandes hier im Forum etwas liest und auch mal postet. Ich möchte hier nicht meckern ( nörgeln, wehklagen, maulen oder murren ), sondern kritisieren ( nicht einverstanden sein, Widerspruch ).
    Schöne Grüße Peter Hollis G - 1098

    Hey Lis-Segler,
    ich frage mich so langsam, welche Lis ist Klassenkonform. Beim Schwert haben wir verschiedene Profile gesehen, beim Ruderblatt verschiedene Profile und Formen. Warum kommt nicht mal eine Reaktion seitens der Werft, und stellt zum Beispiel hier im Forum mal die genauen Maße und Profile ein. dürfte doch nicht so schwer sein. Oder besteht kein Interesse daran? Ich wiederhole mich hier zwar schon wieder, aber das gleiche empfinde ich für die neue Seite der KV. " Nichts ist so alt, wie die Seite der Klassenvereinigung."
    Schöne Grüße aus dem Pott, Peter Hollis G - 1098




    Wer immer macht was er schon kann, bleibt immer der, der er schon ist.

    Hallo Udo,
    So ein Typenschild hat meine Lis nicht. Ob du es glaubst oder nicht, wir haben als wir den Rumpf ( Garantiefall ) im Jahre 1986 abgeholt haben von Herrn Gade Senior ein blanko Schild mit den Worten " Sie können das ja selbst einstanzen und anbringen", bekommen. Meine alte Lis ( G - 452 ) hatte auch kein Schild, und der erste Rumpf der Hollis 1098 auch nicht. Wir haben das uns übergebene Typenschild nicht angebracht, weil wir die Rumpfnummer nicht wussten. Ich glaube ich habe das Schild noch irgendwo. Wenn ich es finden sollte werde ich es hier einstellen. :o


    Gruß Peter

    Hallo Udo,
    Angelo würde sagen, " isch habe keine Rumpfnummer". Nein Spass beiseite, in meine jetzigen Lis ( G - 1098 ) und auch in meiner ersten Lis - Jolle ( G - 452 )war keine Rumpfnummer einlaminiert noch gestanzt oder wie auch immer. Die, Lis die ich jetzt habe gehörte früher meinem Schwager, ich habe sie nach dem ich meinen Jeton verkauft habe übernommen. Nach fünf Jahren wurde ja der Rumpf ausgetauscht ( Garantiefall ), und ich kann mich nicht daran erinnern das der alte Rumpf eine Nummer hatte. Wir haben alle Jollen als Ausbauschalen erworben und ich glaube das ich alle Ecken in einer Lis kenne. Zu den Segelnummern kann ich nur sagen, zwei Freunde die sich am gleichen Tag eine Lis - Jolle bestellt hatten, und die auch beide zur gleichen Zeit abgeholt wurden, hatte die eine Jolle die Segelnummer G - 1060 und die andere G - 1070. Soviel zu den fortlaufenden Segel Nr. Wo steht denn in deiner Lis die Rumpfnummer? Vielleicht habe ich die Rumpf Nr. ja immer übersehen. Bis die Tage, und schöne Grüße aus dem Pott, Peter Hollis G - 1098. ;)

    Hallo Richard,
    ich würde die Segel nicht mit einem Hochdruckreiniger bearbeiten.
    Ein alter Segelfreund von mir hat früher seine Segel immer in der Badewanne mit einem Feinwaschmittel gereinigt. Ich würde es allerdings so auch nicht machen, den die Segel waren danach zwar sauber aber irgendwie nicht mehr so gut. Erkundige dich doch mal bei einen Segelmacher, einige bieten auch Segelreinigungen an. Die Frage stellt sich nur was dieses kostet. Viel Glück und Erfolg. Peter Hollis G - 1098

    Hey Leute,
    Ich muß mich doch sehr wundern. Die Lis - Jolle die zur Zeit bei Ebay angeboten wird, hat die Segelnummer G - 1088 und ist Baujahr 1975 ( ich gehe davon aus das es die Originalnummer ist ). Meine Jolle hat die Segelnummer G - 1098 und ist Baujahr 1980. Wurden in fünf Jahren nur zehn Boote gebaut? Oder werden die Segelnummern nach gutdünken vergeben. Ich war immer der Meinung das es fortlaufende Nummern seien.
    Ich wünsche dem neuen Eigner viel Spass mit der Jolle und immer eine Handbreit Wasser unter dem Schwert. Peter Hollis G - 1098. ;)

    Hallo Lis Gemeinde,
    Ich möchte mich dem Schreiben vom Udo anschließen. Ich habe einige Zeit überlegt ob ich das Thema nicht schon früher ansprechen sollte. Ich kann nur soviel dazu sagen, dass bei meiner ersten Lis - Jolle G - 452, ein dünneres Ruderblatt montiert war, Form, Profil und Maße waren auch anders, wie an meiner jetzigen Jolle. Das Ruderblatt mit Ruderkopf meiner jetzigen Jolle stammt von der Firma Klepper - Bootsbau und wurde von der Firma Gade geliefert. Auf dem Ruderkopf ist der Name Klepper nicht entfernt worden,( er wurde sonst immer abgeschliffen ). Ich habe ca 20 Jahre einen Jeton gesegelt ( wurde damals von Klepper gebaut ),dass komplette Ruder passte an jeder Lis. Wir waren in den 80 / 90 Jahren mit ca 15 Lis - Jollen und Kreuzern in Haltern vertreten.Alle hatten dieses Ruderblatt. Nach groben nachmessen meines jetzigen Blattes musste ich feststellen, bis auf die Stärke stimmt kein Maß. :o Ich bin gespannt wie es bei euren Booten aussieht. Ich frage mich nun, wenn eine Werft, ein Boot mit solchen Rudern liefert, wozu brauchen wir dann eine Klassenvorschrift. :oops: So nun bin ich auf eure Antworten gespannt, und wünsche euch noch alle ein schönes Wochenende. Peter Hollis G - 1098 ;)

    Hallo Leute,
    ich hoffe ihr habt Ostern alle gut überstanden, so aber nun zu meinem Vorschlag.
    Wenn es doch einen Aufrissplan für das Lis Schwert gibt, warum kann die Werft ihn nicht mal hier im Forum einstellen? Es würden dann doch viele Vermutungen und Spekulationen aus dem Weg geräumt. Oder ist es ein Staatsgeheimnis. Oder die Angst das es nachgebaut wird? Sind vielleicht doch verschiedene Profile im Umlauf? Ich verstehe so manche Sachen nicht, ob es diese Angelegenheit ist, oder die neue Seite der KV ist, unter der immer noch unter News, der Hinweis steht das die KV auf der Messe vertreten ist. Sehr aktuell :o . Ich hoffe es wird sich bald alles aufklären, und wünsche allen eine schöne Segelsaison 2009, bis dann Peter, Hollis G - 1098.

    Hallo Hans,
    ich stimme deinem Bericht voll und ganz zu. Was ich bis jetzt alles über das Profil, Maße, Form und Material in Erfahrung bringen konnte, komme ich immer mehr zu dem Entschluss, sehr schwammig.
    Gruß Peter Hollis G - 1098.

    Frohe Ostern und eine schöne, erfolgreiche Segelsaison 2009, mit immer einer Handbreit Wasser unter dem " Profilschwert ", :whis_opa: wünscht euch die Crew der Hollis G - 1098.

    Hi,
    die Diskusion um das Profil des Lis - Schwertes lässt mir keine Ruhe. In den Klassenvorschriften steht, die Unterwasserform des Schwertes ist dem Aufrißplan - Detail a - zu entnehmen. Gut, es wird die Stärke +/-, die Länge der Absenkung von Unterkante Rumpf bis Vorderkante Schwert in abgesenkter Position +/- angegeben.
    Die Breite des Schwertes wird auch angegeben, aber ich kann auf dem Plan nicht erkennen das da auch +/- angegeben wird. So nun meine Frage bei einem Profilschwert aus GFK wird da die Klebekante, die ja viel dünner ist wie das übrige Schwert in der Breite mitgemessen? Wenn sie nicht mitgemessen wird ist das GFK Schwert ja breiter wie das Stabverleimte Holzschwert, dass es ja auch bei der Werft zu kaufen gibt, oder zumindest gab, da dies ja keine Klebekante hat. Ich habe zwar noch kein Stabverleimtes Holzschwert gesehen, aber das Profil müsste eigentlich anders aussehen. Gruß Peter Hollis G - 1098



    Wer immer macht was er schon kann, bleibt immer der, der er schon ist.

    Hallo zusammen,
    zu der Diskusion um Maße, Profile und Abmessungen möchte ich mal bemerken, bei meinem Profilschwert aus GFK verläuft um das ganze Schwert eine Klebekante, die aber kleiner wie 20 mm ist. Ich kann das im Moment zwar nicht nachmessen oder sogar ein Foto erstellen, aber ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich nach einer Durchkenterung vor zwei Jahren feststellen musste,dass sich an einigen stellen die Verklebung lösten und ich einige Schwierigkeiten hatte dies zu reparieren, weil die Kante sehr schmal ist. So nun aber zu meiner Überlegung, wenn ich die Maße richtig erkannt habe ( in der Detailzeichnung ), oben 420 mm und etwas tiefer 350 mm, ist da die Klebekannte mit gemessen oder nicht? Wenn sie mit gemessen wurde, würde ich sagen, Udos Reparatur-Vorhaben ist rechtens. Und nun noch eine Frage wie sieht es bei einem Stabverleimten Holzschwert aus das ja auch angeboten wird? Das hat bestimmt keine Klebekante. :o Auf weitere Einträge dazu bin ich jetzt schon gespannt, und wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Bis dahin Peter Hollis G - 1098

    Hallo Philou,
    in den Klassenvorschriften steht, dass die Unterwasserform des Schwertes im Aufrissplan - Detail a - zu entnehmen ist. Ich kenne den Plan nicht, und kann dazu nichts sagen. Zu meinem Schwert ( Profilschwert ) kann ich nur sagen, es ist ringsherum abgerundet, Rundung etwa Radius 20 mm. Bilder habe ich vom Schwert leider nicht.
    Ich bin der Meinung, wenn jemand ein neues Profil für ein Schwert erstellt das besser ist sollte man doch einmal über eine Änderung nach denken :idea: . Die Vorschriften über den Mast ( oben verjüngt ), Salinge ( und nicht nur Drahtstropp ) wurden vor Jahren ja auch geändert. Es sollte nur nicht so weit ausarten, dass wir noch das LIS Segelzeichen gegen einen Akkuschrauber ersetzen ( Bastelboote ).
    Für Heute schöne Grüße aus dem Pott, und viel Spass beim werkeln, Peter Hollis G - 1098.

    Zu einer Flasche Schampus hat es nicht gereicht, aber ein Fläschchen Bier tat es auch.
    Und nun noch viel Spaß im Forum und eine schöne Windreiche Segelsaison, wünscht euch allen, die Crew der Hollis ( G - 1098 ).
    ______________________________________________________________


    Wer andere überholen möchte, sollte nicht in deren Fußstapfen treten.

    Hallo Moebi,
    wenn ich bei meiner Lis - Jolle etwas am am Rumpf oder Schwert zu reparieren habe,benutze ich immer alte Autoreifen als Unterlage. Es ist überhaupt kein Problem eine Lis auf die Seite zustellen, der Rumpf hält das schon aus. Lege nur genügend alte Autoreifen darunter und es passiert nichts. Wenn du sie ganz drehen möchtest, immer gut ab-polstern, und dann nach dem Motto, vier Ecken, vier Mann.
    Schöne Grüße Peter. ( Hollis G - 1098 )


    Freundschaft ist, wenn einer dich für gutes schwimmen lobt, nachdem du beim segeln gekentert bist.

    Warum wird auf der Seite der Lis - Klassenvereinigung unter News nicht der Termin der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben? Es steht dort immer noch der alte Hinweis von der Boot Düsseldorf. Meiner Meinung nach nicht sehr aktuell.
    Schöne Grüße und nichts für ungut Peter, Hollis G - 1098.

    Hallo Leute,
    vielen Dank für Eure Bemühungen. Ich werde den Klappmastbeschlag selber anfertigen. Hans hat sich richtig Mühe gegeben und eine Skizze angefertigt, vielen Dank dafür. Ilmen, ich hab noch Zeit mit den Bau des Beschlages, würde mich freuen wenn Du mir die Maße zukommen lassen könntest. So bist die Tage und schöne Grüße an alle Lis - Segler und die, die es noch werden wollen, Peter Lis G - 1098


    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

    Hallo Leute,
    ich glaube es, wird hier etwas verwechselt. Auf der Seite der Lis Klassenvereinigung steht zu lesen, " Im April 1969 hatte ein Buchhalter der Bootswerft Gade die Idee, eine Klassenvereinigung zu gründen." Ich kann mir vorstellen das die Lis Boote schon vor 1969 gebaut wurden, ( siehe Meßbrief der Lis G - 12 ). Meiner Meinung nach werden doch erst einige Boote gebaut und verkauft, und dann mit den Käufern eine Interessengemeinschaft, sprich Klassenvereinigung zu gründen. Ich komme daher zu dem Entschluss das die Lis schon älter ist, und die Klassenvereinigung 40 Jahre besteht. Eigentlich müsste die Bootswerft Gade ja wissen, wann sie die erste Lis gebaut hat.
    So nun schöne Grüße aus dem zur Zeit sonnigen aber kalten Recklinghausen wünscht Euch
    Peter ( HoLLis G - 1098 )


    Freundschaft ist, wenn einer dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim Segeln gekentert bist.

    Habe heute die Neue Seite der Lis - KV entdeckt. Sieht gut aus, wünsche den Machern
    weiterhin gutes Gelingen. Schöne Grüße aus Recklinghausen, Peter Lis G - 1098