Beiträge von Hollis

    Hallo Ralf,

    mir ist es genau gesagt egal ob die KV weiterbesteht oder nicht. Ich bin seid Jahren schon kein Mitglied mehr. Auch wenn es hier im Forum immer noch angezeigt wird, man ist scheinbar nicht fähig das zu löschen. Wer arbeitet denn wirklich ernsthaft an Lösungen. Seid Jahren hat sich doch nichts geändert, oder doch, wenn ja was denn. KV und auch die Werft ist doch nicht einmal in der Lage Weihnachtsgrüße usw. hier im Forum einzuschreiben. Kritik wird von den Verantwortlichen erst gar nicht beantwortet.

    Ich möchte hier keine Namen nennen, aber wo sind denn die Mitglieder geblieben, die versucht haben hier was Neues einzubringen. Abgewürgt mit ihren Vorschlägen, Fazit - Austritt. Wenn ich Vorschläge oder Kritik an die Verantwortlichen direkt schicke, wird es hier im Forum doch nicht eingestellt, oder vielleicht zensiert?

    Ich war Jahre auch in einer anderen KV, weil ich noch ein zweites Boot hatte, da gab es solche Sachen nicht. Da ich aus gesundheitlichen Gründen das segeln aufgeben musste hab ich beide Boote verkauft und auch die Mitgliedschaft hier und in der anderen KV gekündigt.

    Ihr könnt ja auf der Mitgliederversammlung oder Messe einmal darüber diskutieren, ich werde mir das ersparen und lieber etwas vernünftiges machen.


    Hollis :irre:


    Für mich ist das Thema abgeschlossen, denn es gibt Wichtigeres, als eine KV mit der es bergab geht. :ill:

    Moin TinaB,


    irgendwann wirst du auch dahinter kommen. Wenn hier einer etwas verbessern möchte wird er abgewürgt. Ich könnte dir einige Beispiele nennen, aber kalten Kaffee möchte ich nicht wieder aufwärmen. Es sind nicht umsonst einige Mitglieder aus der Klassenvereinigung ausgetreten.


    Hollis :irre:

    Es ist einmal wieder keiner in der Lage, ob Klassenvereinigung oder seitens der Werft zu den Einträgen eine Stellungnahme abzugeben. Nur ein Thema durch Schweigen auszusitzen zeigt keine Größe. Es hat scheinbar keiner, frei nach Oliver Kahn, " Eier in der Hose"! Macht weiter so und ihr werdet sehen , :thumbdown:es geht bergab :thumbdown:.


    Hollis :irre:



    Menschen, die glauben, alles besser zu wissen, sollten besser wissen, dass sie alles nur glauben. :ill:

    Alle Jahre wieder,


    so ist es nun einmal. Keine Reaktion seitens der Klassenvereinigung oder der Werft.

    Ich hatte auch nichts anderes erwartet. Da ist es doch kein Wunder wenn es immer weiter bergab geht.

    Sitzen wir mal wieder die Sache durch schweigen aus! :snoopy:

    Hollis :irre:



    Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt. :ill: 

    Ich bin mal wieder erstaunt und verwundert,


    wie schon im letzten Jahr, keine Weihnachtsgrüße bzw. Neujahrswünsche seitens der Werft und der Klassenvereinigung. :thumbdown:

    Auch bitte nicht wieder " die wurden doch mit der Einladung zur Klassenversammlung verschickt". :cursing:

    Es sind nicht alle Lis-Eigner in der Kassenvereinigung. Und auch an diese sollte man doch auch einmal denken.

    Beim nächsten " Kaffeekränzchen" :ani_kaffee: einmal darüber nachdenken. Es sind nun einmal die einfachen Dinge die eine Gemeinschaft zusammen halten. 8o



    Grüße aus dem Pott Hollis :irre:


    Wer sich zu groß fühlt um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit großen Aufgaben betraut zu werden! :ill:

    Hallo Sonnenschuss,


    wie sieht`s aus? Waren deine Berechnungen falsch? Ich glaube schon, denn du bist immer von 375 KG Zuladung ausgegangen, oder wie kommst du sonst auf dieses Gewicht?

    Macht nichts, ich wünsche dir aber trotzdem eine schöne Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


    Gruß Hollis :irre:

    Bei den 375 KG geht es doch um die Zuladung, das Trailereigengewicht spielt doch keine Rolle ;-)


    Es spielt schon eine Rolle. Zulässiges Gesamtgewicht mal Faktor. Ein Trailer mit der zulässigen Zuladung von 375 KG hat ungefähr ein zulässiges Gesamtgewicht von 550-580 KG.

    Eine Frage, gehst du bei deiner Berechnung vom Gewicht der Zuladung aus, oder vom Zulässigen Gesamtgewicht des Gespanns, also Boot und Trailer.

    Wenn ich nicht ganz falsch liege darf man mit ein PKW mit einem Leergewicht von 1,25 T einen Trailer mit 375KG Gesamtgewicht mit 100 Km/h ziehen.



    Gruß Hollis :irre:

    OK, Außenborder im Auto und das restliche Zubehör auch im Kofferraum, im Urlaub bleibt dann alles zu Hause? Wenn du alles komplett hast dann stell einmal die Lis mit Trailer auf eine Waage. Bedenke das angegebene Gewicht deines Trailers ist ohne Ersatzrad, Windenstand mit Winde und Masthalter und die ein oder andere Rolle, so steigen die Kilos immer weiter.


    Gruß Hollis :irre:

    Hallo, Moin und Tach auch,


    ich finde deine Meinung sehr kritisch. 300 KG Schiff plus Ausrüstung da bist du schnell über ein Gewicht von 375 KG. Wenn du genau rechnest Außenborder mit Batterie oder beim Benziner 5 Liter-Kanister, Motorhalterung, Badeleiter, Fender, Paddel; Schwimmwesten, Anker, Leinen usw. bist du sehr schnell bei 75 KG.


    Und wenn es wirklich einmal passieren sollte das dein Gespann in der stabilen Seitenlage liegt, wird im Zweifelsfalle auch nachgemessen. Ich denke da nur an die Zeiten mit dem Kölner Regierungspräsidenten Antwerpes, der auf der Autobahn Gespanne nachwiegen lies.


    Meine eigene Sicherheit ist mir da mehr Wert als eine 100 KM Zulassung. In den meisten Fällen fahren Gespanne schon schneller als 80 KM/h, und bei einer Hundertzulassung ??????, oder.


    Gruß Hollis :irre:.


    Talente finden Lösungen, Genies entdecken Probleme. :ill:

    Moin und Tach auch,


    ich bin ja der Meinung es gibt keine Wasserdichten Radnaben. Das ganze Lager/Gehäuse wird mit Fett gefüllt und so kann kein Wasser eindringen. Entfernt doch mal das Fett und fahrt mit dem Trailer ins Wasser, es wird sich Wasser ansammeln. Auch sollte man nicht mit warmen Lagern ins Wasser fahren. Durch das plötzliche Abschrecken wird ein Sog erzeugt und es kann Wasser ins Lager eindringen.

    Nachdem ich vor Jahren zwei Lagerschäden auf der Autobahn hatte (kommt prima) habe ich die Lager an meinem Trailer immer neu gefettet. Ersatzlager hatte ich danach auch immer dabei.

    Ich würde sagen, gerade wenn die Achse/Lager ins Salzwasser kommt, sollte eine regelmäßige Wartung erfolgen. Auch sollte man bedenken ein Trailer mit "Sackkarren-Bereifung" macht im Verhältnis die fast doppelte Umdrehungen wie die des Zugfahrzeuges (Abrollumfang).


    Und auf die Aussage von Ralf zukommen, bei einem 17 Jahre alten Trailer würde ich den Lagern einmal neues Fett gönnen oder wechselt du beim Auto das Motorenöl auch erst nach100.000 KM? Wer gut schmiert, der gut fährt. :ill:


    Gruß Hollis :irre:

    Moin auch,


    ich bin doch sehr erstaunt das es noch keinen Bericht über das "Kaffeekränzchen" vom letzten Samstag gibt.

    War die Resonanz nicht so groß, oder woran liegt es?

    Glaubt man denn das KV-Mitglieder aus dem Norden oder Süden für Kaffee und Kuchen und ein bisschen Fachsimpeln nach Aachen fahren.

    So das ist meine Meinung darüber, ich wünsche euch einen schönen zweiten Advent. Die Diskussion ist eröffnet.


    Gruß Hollis :irre:


    Es ist ein Jammer, dass die Besserwisser alles besser wissen, aber nichts besser machen! :ill:

    Tach auch,


    bei Ebay - Kleianzeigen wird ein Lis JK (uralt),mit Trailer verkauft. VB 500 €, Standort Düsseldorf, Anzeigen Nr.: 124 217 867 9.

    Schöne Grüße Hollis. :irre:


    Fällt das Barometer in den Keller, bis du bald sehr viel schneller. :ill:

    Moin, herzlich willkommen im Forum.


    Deine Lis ist ein Jollenkreuzer und keine Family. Welchen Durchmesser haben denn die Lenzrohre 50 mm, oder sind es noch die einfachen Schläuche?

    Ich schätze mal das Baujahr liegt so um die 1970 Jahre.


    Gruß Hollis :irre:


    Segeln ist Religion und das Land die Hölle :ill:

    Hallo Gernot,


    hat deine Lis noch das dünne Ruderblatt? Die neuen Boote haben ein dickeres Blatt. Ich würde mir an deiner Stelle ein neues dickeres Blatt besorgen, Nachteil du brauchst auch einen neuen Ruderkopf. Die Ruderblätter wie auch die Köpfe sind identisch mit den Ruder der Klepper Boote (Jeton usw.) Ich würde an deiner Stelle im Internet suchen.


    Gruß Hollis :irre:


    Wenn die Schiffe aus dem Ruder laufen, liegt`s daran, dass die Leute saufen. :ill:

    Hallo Jonas,

    um das Schwert zu wechseln würde ich so vorgehen wie ich es im Forum unter Jollenkreuzer: Schwert Seilzug erneuern. beschrieben habe.

    Ich kenne dein Revier nicht, aber besteht vielleicht die Möglichkeit den Kreuzer zu slippen und ihn an einer seichten Stelle am Ufer auf die Seite zu legen?

    Die Sache mit einem Kran im Hafen, na ja erspart Muckibude.


    Grüße aus dem Pott, Hollis :irre:



    Talente finden Lösungen, Genies entdecken Probleme :ill:!

    Moin Daniel,


    eine Lis auf einen Trailer zu ziehen dürfte doch wohl kein Problem sein. Hast du auf deinem Trailer denn keine Rollen (Kielrollen und so weiter). Mit einer Winde ist es dann doch eine Leichtigkeit sie auf den Trailer zubekommen. Vielleicht kannst du dir auf den Trailer auch ein Laufsteg montieren (aus Holz oder Alustegen) aus Holz einfach zwei Terassenbretter nehmen, aus Alu Auffahrrampen montieren. Habe ich auf meinen Trailer auch gemacht. Super keine nassen Füße mehr.

    Die Sache mit den Seil zwischen Wagen und Tailer wende ich auch bei sehr Flachen Rampen an.

    Krantauglich würde ich sagen ist die Lis allemal. Ich glaube nicht das es am Kran ächtz. Oder man benutzt eine Schlinge (ächtz) zum kranen.

    Da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr segeln kann, hab ich mir ein Motorboot gekauft. Dies kann ich dank Rollen und Kurbelstüzen alleine slippen, trotz 1,3 Tonnen. Beim abladen brauch ich nur das Seil der Winde lösen und das Boot rollt von alleine runter.


    Gruß Hollis :irre:


    Probleme sind Gelegenheiten, zu zeigen was man kann. :ill: