Beiträge von Peter Gade

    Guten Morgen,

    eine schöne Idee wie ich finde, unsere Lösung war vieleicht nicht unbrauchbar aber etwas umständlicher ;) Daher bin ich immer froh, wenn Vielsegler neue Ideen haben, die man dann auch in der Serie umsetzen kann. Vielen Dank dafür und weiterhin viel Spaß!

    Hallo zusammen,


    hier ist ja eine tolle Diskusion im Gange, das finde ich super, nur so kann unsere Lis immer wieder verbessert werden. Wie Harald schon beschrieben hatte, haben wir bei seiner neuen Lis-Family die Seitentanks von innen noch mal zu laminiert und die Schotts dann mit einem verschließbaren Deckel versehen.

    Wir hatten bisher durch die Styroporkörper zwar genug Auftrieb, damit die Lis-Family unsinkbar ist. Durch die nun wasserdichten Seitentanks erhöhen wir den Reserveauftrieb nochmal deutlich an, was der Sicherheit an Bord zugute kommt.

    Ich finde allerdings, dass zusätzliche Auftriebskörper noch Sinn machen, ob das Styropor oder aufblasbare Auftriebskörper sind spielt eigentlich keine Rolle. Solange die Schotten dicht sind, wie Harald so schön sagt, ist alles gut, aber sollte doch mal ein größerer Schaden am Boot sein, finde ich Auftriebskörper immer noch unerläßlich.

    Diese Neuerung werden wir ab sofort bei allen neuen Booten umsetzen. Die weiteren Änderungen, die Harald an seinem neuen Boot hat sind in der Prüfung.


    Ich wünsche allen Seglern einen tollen Saisonstart


    Peter Gade

    Schöne Bilder, ich wünsche dir viel Spaß, ich bin gespannt, wie sich die Änderungen in der Langzeitpraxis bewähren. Vieleicht schafft es das ein oder andere ja auch in die Serie oder zumindest in die Zubehörliste

    Ja leider musste ich die Hausmesse erstmal verschieben, sie wird aber nachgeholt, sobald dies möglich ist.


    Interessenten können aber gerne mit Termin vorbei kommen und sich unsere Boote ansehen, mit den entsprechenden Vorkehrungen sollte das möglich sein.


    Der Termin in Berlin wird natürlich auch nachgeholt, sobald die Geschäfte wieder öffnen dürfen.


    Wie Harald auch schon vorgeschlagen hatte wird in der übernächsten Ausgabe der Yacht ein schöner Flyer als Beilage eingelegt sein.

    Der sieht super aus und wird unsere Lis sicher noch weiter bekannt machen.


    Peter Gade

    Von mir auch noch ein frohes Neues Jahr!


    Vielen Dank für die tollen Vorschläge, die hier heiß diskutiert werden. Wir als Werft haben in der Vergangenheit immer wieder Vorschläge unserer Kunden erhalten und einige davon dann in die Serie mit einfließen lassen.

    Die Lenzschläuche, die vor vielen Jahren gegen 50 mm Rohre getauscht wurden, war z. B. einer davon. Dadurch konnte die Plicht schneller gelenzt werden, die Lis wurde dadurch sicherer.

    Die Idee von Harald von Reis mit den Ventilen finde ich auch sehr gut, Die Ventile werden gerade in seine Lis-Family eingebaut und danach von ihm getestet. Vielen Dank dafür!
    Zusätzlich zu den Ventilen hinten bauen wir neue Abflüsse rechts und links neben dem Schwertkasten ein, um vorne in der Plicht auch das Lenzen zu ermöglichen. Ob wir dann in Zukunft die hinteren Lenzöffnungen weg lassen können wird sich zeigen.


    Einen Ruderkopf haben wir oben aufgeschnitten, so dass man die Pinne über eine Achse im hinteren Bereich nach oben klappen kann. Der hintere Backskistendeckel bekommt einen Beschlag, der das Öffnen und Schließen erleichtern soll. In Kombination mit der klappbaren Pinne könnte das eine gute Sache werden.


    Die Spinlock Fockschotklemme haben wir bereits an einer Lis 6.0 verbaut. Funktioniert einwandfrei. Die Mehrkosten liegen bei ca. 250 €.


    Die Idee mit dem Haken oder dem angeleinten Schäkel für die Reffeinrichtung finde ich auch sehr gut. Wir werden auch das testen und eventuell in die Serie übernehmen.


    Den Taljenkasten für die Mastlegevorrichtung bauen wir an das Boot von Christian Killing, er wird uns über die Tauglichkeit berichten.


    Generell hat jeder Lis Segler ja seine eigene Vorstellung von seiner "perfekten" Lis. Änderungen, die für den einen als absolutes Muss gelten sind für den anderen vieleicht unerheblich. Wir als Werft müssen das immer abwägen und dann entscheiden, welche Änderung nur für den einzelnen sinvoll sind und welche es in die Serienproduktion schafft.

    Die Lis wird jetzt seit 55 !!! Jahren erfolgreich hergestellt und wurde damals als unkompliziertes, leicht zu segelndes Boot mit wenig Schnickschnack konzipiert. Dabei wurde sie aber immer wieder verändert und verbessert.

    Als Kaufmann muss ich natürlich auch immer auf die Kosten achten, die viele Änderungen mit sich bringen. Die Lis soll ja auch in Zukunft noch erschwinglich sein.

    Ich möchte auch meine Kaufinteressenten nicht mit zuviel Informationen und Möglichkeiten konfrontieren, das würde nur verwirren.

    Für Sonderwünsche jeder Art habe ich aber immer ein offenes Ohr und versuche diese immer zu berücksichtigen.

    Unsere Boote werden individuell mit viel Liebe zum Detail hergestellt, kein Boot gleicht im Grunde dem anderen, so hat jeder "Seine" Lis.


    Stolz bin darauf, dass wir mittlerweile eine von ganz wenigen Werften sind, die Ihre Boote zu 100 % in Deutschland bauen. Die meisten Boote werden heute in Polen oder noch weiter weg hergestellt. Aktuell haben wir 3 Auszubildene, die den Beruf des Bootsbauers erlernen, so dass wir für die Zukunft bestens gerüstet sind.


    Bleibt alle gesund, das ist in dieser Zeit wohl das wichtigste.


    Peter Gade

    Hausmesse in Aachen


    Da Corona uns weiterhin im Griff hat und viele Messe ausfallen bzw. verschoben wurden, werden wir vom Samstag 06. – Sonntag 07. Februar eine Hausmesse in Aachen in unserer Werft veranstalten.


    Wir zeigen eine Lis 6.0, eine Lis-Family und eine Lis-Jolle, es werden also alle aktuellen Boote in unserer geheizten Werkshalle präsentiert.


    Unter Einhaltung der Corona Bedingungen gibt es auch eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen.


    Es wäre wünschenswert sich vorher anzukündigen, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können. Ich freue mich auf Ihren Besuch.


    Peter Gade


    Facebook Veranstaltung:

    https://www.facebook.com/events/459634445033904

    Wegen Corona verschoben auf Februar 2021!!!


    Durch den verlängerten Lockdown muss der Termin im A 10 Center leider verschoben werden. Ein neuer Termin im Februar wird kurzfristig angesetzt, sobald Planungssicherheit besteht.


    Nach dem Motto "Wenn die Messe nicht stattfinden kann mache ich halt meine eigene Messe" habe ich nun eine Möglichkeit gefunden.

    Ich werde also vom 14. - 16. Januar 2021 in Berlin im Einkaufscenter A10 Center sein und dort eine neue Lis 6.0 ausstellen. Ich bin sehr froh über die Möglichkeit doch noch in Berlin eine Lis 6.0 präsentieren zu können. Wer also Interesse an unserer Lis 6.0 hat kann mich gerne dort besuchen, das A 10 Center ist auch sehr gut über die Autobahn zu erreichen.


    Ich wünsche allen Lis Seglern schöne Feiertage und einen guten Rutsch. Bleibt gesund!


    Peter Gade


    Hier ist noch der Link zu meiner Facebook Veranstaltung

    https://www.facebook.com/events/3653139281402951


    Hallo liebe Lis Segler,


    ich wollte mich noch mal aus der Werft melden. Erstmal freue ich mich sehr darüber, dass das Forum wieder fleißig genutzt wird.

    Ich sehe, dass jedem, der eine Frage hat, von den erfahrenen Lis Seglern geholfen werden kann.


    Auch die ganzen Tipps und Anregungen, die hier besprochen werden, helfen sicher jedem, auch wenn er nicht aktiv beteiligt ist, enorm.


    Wir die meisten sicher mitbekommen haben wurde die Messe "Boat und Fun" in Berlin, die im November stattfinden sollte, abgesagt.

    Das ist insofern sehr schade, da wir in Berlin mittlerweile eine ganze Menge Lis Eigner haben und es sicher noch viele mehr werden.


    Da die Ausstellung nicht statt findet bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit unsere Lis 6.0 für ein Wochenende in Berlin oder Umgebung präsentieren zu können.

    Ideal wäre natürlich eine Halle, in der auch der Mast gestellt werden kann. Muss aber nicht unbedingt sein. Vieleicht auf dem Gelände einer Marina oder ähnlichem?!


    Wenn also einer eine Idee hat würde ich mich über eine Nachricht freuen.


    Unserer Werft kommt bis jetzt gut durch die Corona Zeit, bis jetzt kein Mitarbeiter infiziert, ich hoffe das bleibt so.


    Ich hoffe es geht euch gut, bleibt gesund!


    Peter Gade

    Liebe Lis Segler,


    das Corona Virus hat uns alle fest im Griff, viele Geschäfte und Kleinbetriebe sind betroffen und kämpfen ums Überleben. Auch in unserer Werft bemerken wir dies.


    Wir haben auf den letzten Ausstellungen genug Neubestellungen erhalten so dass wir die nächsten Monaten:) genug zu tun haben.


    Trotzdem ist es ruhiger wie sonst zum Saisonstart.


    Unsere Industrieabteilung ist leider stärker betroffen, so dass ich hier einen Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken musste.


    Ich hoffe, dass dieser Zustand nicht von Dauer sein wird, aber alles jammern nützt nix, hier müssen wir alle durch.

    Die Gastronomie oder auch andere Bereiche hat es sicherlich wesentlich stärker getroffen als uns.


    Leider fehlt mir oft die Zeit mich im Forum stärker zu beteiligen, da ich mit meiner Firma zeitlich stark eingebunden bin.

    Ich werde aber versuchen mich ab und an hier zu melden.


    Wenn jemand eine Frage im Forum stellt. findet sich immer jemand, der eine Antwort geben kann, es wird also jedem geholfen. Vielen Dank dafür!


    Beschwerden um fehlende Weihnachts oder Ostergrüße sind meiner Meinung nach kontraproduktiv und werden daher von mir nicht weiter kommentiert.


    Und wer eine Frage an die Werft hat kann mich direkt unter info@gade-boote.de anschreiben.


    Kommt alle durch diese schwere Zeit, ich hoffe die Sasion 2020 kann bald starten.


    Peter Gade :)


    PS: Anbei sind ein paar Bilder von den Messen in Berlin 2019 und Leipzig 2020, viel Spaß damit!

    50 Jahre Lis auf der Boot


    Die "Boot" in Düsseldorf hat in diesem Jahr Ihr 50 jähriges Bestehen gefeiert.


    Die Gade Bootsbau Werft ist eine der ganz wenigen Werften, die seit Anfang an dabei ist. Und das bei mittlerweile über 1.900 Ausstellern!


    In den ersten knapp 40 Jahren mit einem eigenen Stand dabei, wurde zusammen mit dem damaligen Vorstand entschieden die Möglichkeit wahr zu nehmen mit der Klassenvereinigung zusammen an den Start zu gehen. Die Werft stellt seitdem die Boote und übernimmt auch alle Kosten. Dieses Konzept wurde auch auf andere Messen übertragen und hat sich bis heute bewährt.


    Über die Einladung vom Oberbürgermeister von Düsseldorf habe ich mich sehr gefreut. Die Ehrung habe ich in Vertretung meiner Eltern, aller Mitgliedern der Klassenvereinigung und allen Lis Eignern in Empfang genommen. Ohne sie und euch, den Mitgliedern, wäre das nämlich alles nicht möglich gewesen.


    Dafür ein großes Dankeschön. Auf die nächsten 50 Jahre Lis


    Peter Gade


    PS: Den Spiegel haben meine Eltern im Jahr 1979 für 10 Jahre Treue erhalten! :)

    Hallo Michl,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zum Kauf deines Lis-Jollenkreuzers.

    Der Schaden sieht so aus, als ob man dort etwas auf laminieren müsste.

    Am besten das Gelcoat runter schleifen und evtl. beschädigtes Laminat weg schleifen, dann 2-3 Lagen Glasmatte auf laminieren, schleifen und mit Topcoat versiegeln. Ist aber keine große Sache :-)

    Du kannst mich auch gerne unter 0241 -56 20 28 anrufen, falls du noch Fragen hast.


    Ansonsten wünsche ich viel Spaß mit deiner Lis:thumbsup:


    Gruß

    Peter Gade

    Guten Tag allerseits,


    früher hatten wir bei Neubooten eine Beflockung auf die Kajütdecke aufgebracht. Elektrisch aufgeladene Nylonfäden stellten sich in einen zuvor aufgerollten Kleber. Hier rieselte aber immer etwas runter, das war gerade auf den Bootsmessen unangenehm, wenn den Kaufinteressenten die Nylonfäden in den Nacken rieselte. ?(


    Seit einigen Jahren streichen wir eine Art Putz auf das Kajütdach. Dieser ist relativ dickflüssig. beim Rollen ergibt sich dann eine Struktur ähnlich einer Raufasertapete. Dieser "Putz" nimmt aber die Luftfeuchtigkeit der Atemluft auf. Man hat also am Morgen keine Tropfen mehr am Kajütdach hängen, die einem dann ins Gesicht tropfen.;)


    Gruß Peter Gade

    Hallo Thomas, schön, dass du dabei bist und deine Lis-Jolle wieder auf Vordermann bringen willst. Wenn ich helfen kann kannst du mich gerne kontaktieren ich habe auch das ein oder andere gebrauchte Zubehör. Viele Grüße Peter Gade