Literatur zu Wandersegeln

  • Hallo zusammen,
    es wird mal wieder ein Buch über/von Kleinstbootwandersegler geben, wozu LISianer ja qua Bootsschein gehören.



    Roger Barnes ist derzeitiger Vorsitzender der Dinghy Cruising Association, zwar british, aber im Grunde so etwas wie der Weltverband für Kleinstbootwanderer:


    Er schreibt immer mal wieder nette Artikel über solche Boote, hier über sein derzeitiges:

    Bootsblog und Refit Log LIS Jollenkreuzer G1240:

  • Moin Horstj,


    danke für den Roger-Barnes-Hinweis. Sofort gekauft und einen rundum erfreulichen Buch-Kompanion und wirkungsamen "Jucken-in-der-Schothand"-Auslöser bekommen. Der Komfortvergleich zwischen Yacht- und Jollensegeln ist die Lieblingsstelle bei uns zu Hause, die ich hier unbedingt plazieren möchte:


    "A yacht may have comfy couches to lounge on, a convenient kitchen to serve you food, a drinks cabinet for your refreshment and a bathroom for your ablutions, but so does a dinghy beached close to a convival pub".


    Eine von 1.000 Weisheiten, witzig und mit guten Tipps. LIS-Dinghies tauchen nicht auf, wären aber größenmäßig im Mittelfeld der Bootstypen, um die es in dem Buch geht.


    Gernot

  • Super Tipp - :icon_thumright: - Habe es gerade auf mein Pad runtergeladen.


    Einfach toll die blumige Sprache.


    Schade, dass die Mittagspause schon zu Ende ist.


    Grüße


    Wolfgang

  • in der Tat ein tolles Buch.
    Habe es gerade durch und bin froh es gekauft zu haben :D.
    Eine weitergehende Frage an alle. Bezieht ihr regelmäßig Zeitschriften und welche? Ich bekomme zur Zeit die Yacht, bin aber mittlerweile ob des für mich nicht passenden Inhaltes relativ unzufrieden und denke darüber nach diese abzubestellen. Wer weiss von passenderen Zeitschriften, die man im Abo bestellen könnte.
    Ralf

    Grüße aus dem Münsterland

    Ralf

    G 1463

  • Die Favoriten sind Yacht und Palstek, letzteren lese ich relativ regelmäßig. Inzwischen nicht mehr im Abo sondern eigentlich nur, wenn längere Bahnfahrten anstehen. Zielgruppe Yachteigner, sehr technisch, gründlich und deswegen interessant. Palstek hat außerdem die Reihe "Gfk-Klassiker" erfunden, die ich immer gerne lese. Aber nach der Lektüre ungezählter Ausgaben kommt einem selbst das schematisch vor. Ich überlege derzeit eine Mitgliedschaft in der Dinghy Cruising Association - um an den Dinghy Cruising Quarterly heranzukommen.


    Noch ein ganz heißer Buchtipp aus diesem Umfeld - Frank and Margaret Dye: Ocean Crossing Wayfarer. Ähnlich wie die Barnes-Fibel ein Buch randvoll an Jollenerfahrung, gesammelt auf Fahrten mit einem (4,80m langen) Wayfarer z.B. nach Island (!) und quer nach Norwegen mit entsprechenden Geschichten. G.

  • Man könnte alle für ein Jahr abonnieren und ins Regal stellen. Dann fängt man nächstes Jahr wieder von Vorne an. Das machen die Redakteure auch so.
    Yacht hat schöne Fotos und die dünnsten Texte. Yacht Classic ist immer mal wieder toll.
    Segeln war bis vor zwei Jahren informativer, dann wurde 1/3 zu Produktanzeigen ohne Informationswert.
    Yachting monthly bringt ausführlichere Berichte (zwei Monate später dann in der Yacht auf deutsch).
    Practical Boat Owner mit Abstand am informativsten, aber auch etwas kurios teilweise. M.E. die einzige, in der genuines Wissen gedruckt wird.
    Palstek wie PBO.
    Zeilen ist so eine MIschung aus PBO und Yacht.

    Bootsblog und Refit Log LIS Jollenkreuzer G1240: