Anmeldepflicht

  • Sollte ich mir jetzt wirklich eine Lis kaufen, muß ich diese irgendwo anmelden oder darf man auf jeden See einfach so fahren.

    Ich werde auf jeden Fall eine Boot Haftpflicht Versicherung abschließen

    Danke schon mal

    Asterix

  • Ja mit dem anmelden ist das so eine Sache,


    wenn du zum Beispiel auf der Stevertalsperre (Haltern am See) segeln willst, brauchst du eine Genehmigung von der Stadt (Wochen- oder Jahreskarte). Auf den Talsperren im Sauerland, wieder eine andere, Bodensee und die Gewässer im Süden haben wieder andere Zulassungen.

    Ich würde das Boot beim Wasser und Schifffahrtsamt deiner Region anmelden oder vielleicht Beim ADAC.


    Gruß Hollis :irre:

  • Hallo Werner,


    eigentlich braucht der Lis-Jollenkreuzer mit seiner Länge von 5m auf den meisten Gewässern kein amtliches Kennzeichen, solange der Motor unter 3PS hat.

    Aber wie Hollis schon schrieb, kann da jede Binnenpfütze ihre eigenen Regeln haben.

    Ich würde erst mal nachfragen, wie das auf Starnberger und Ammersee geregelt ist, bevor du das "schöne" Boot mit einer Nummer verschandeln musst...

    Falls es denn muss:

    Mein Motorboot habe ich auch beim ADAC angemeldet, da bekommst du gleich einen Internationalen Bootsschein, was z.B. gut ist, wenn du mal nach Italien möchtest (ist ja nicht so weit von dir)... Das funktioniert alles sehr unkompliziert.


    Gruß

    Stephan

  • Bei vielen privaten Haftplichtversicherungen ist ein Boot bis 15 Quadratmeter Segelfläche am Wind mit versichert, bei mir ist es so.


    Dazu mal bei der Versicherung nachfragen ...

    Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende :P

  • Grundsätzlich braucht eine Lis nur "angemeldet" werden, wenn es die Regeln auf dem entsprechenden Gewässer erfordern (das sind häufig Talsperren). Auf der Schlei, auf der Müritz und in den Niederlanden brauchst Du keine Anmeldung Deshalb rate ich, das Thema erst dann anzugehen, wenn Dir klar ist, wo und wann Du irgendwo segeln willst.

    Eine allgemeine Anmeldung für die Lis gibt es nicht. Eine Anmeldung bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung ist freiwillig. (Im übrigen ist der ADAC ein Automobilclub und meines Erachtens nicht unbedingt die richtige Wahl für ein Boot ...). Eine Haftpflichtversicherung halte ich aber in jedem Fall für sehr wichtig (ca. 50 Euro pro Jahr)

    Gruß

    Karl-Heinz

  • Im übrigen ist der ADAC ein Automobilclub und meines Erachtens nicht unbedingt die richtige Wahl für ein Boot ...

    Sehe ich genauso. Und das A in der Nummer... Nein :-).

    Ich habe das Ganze bei einem Wasser- und Schifffahrtsamt gemacht. Da kann man sich das aussuchen, was das nach eigenem Geschmack netteste Kennzeichen vergibt. Bei mir ist es aus Coronagründen dann Brunsbüttel geworden, so dass mein Kennzeichen jetzt mit Hei beginnt. Bitte keine Fragen, ob mir das jetzt gefällt :-).


    Viele Grüße und immer ne Handbreit Wasser unterm Boot.


    Elmar

  • Hey Leute,


    was ist eigentlich so schlimm das in der Zulassung ein A steht? Es besteht ja auch die Möglichkeit beim DMYV anzumelden, dann gibt es ein M, oder beim DSV mit einem S.

    Nach der Anmeldung bekommt ihr den Internationalen Bootsschein (IBS) der im Ausland zwei Jahre lang als Reisedokument anerkannt wird und danach verlängert werden kann. Er gilt außerdem als offizielles Bootspapier und Eigentumsnachweis.


    Gruß Hollis :irre:

  • Hallo zusammen!
    Am Starnberger See brauchst du keine Anmeldung für deine LIS. Wenn du einen Motor drauf hast, darfst du diesen nur nutzen um aus dem Hafen, oder in den Hafen zu fahren und in definierten Gefahrensituationen. Möchtest du einen Elektromotor nutzen um jederzeit zum Ausgangspunkt zurückzukehren benötigst du eine Anmeldung und bekommst das grüne STA Kennzeichen.


    Viele Grüße

    Markus

  • Kurze Info zum Bodensee....


    Hast Du einen Motor dran - musst Du das Schiff beim entsprechenden Landratsamt anmelden.

    Ein Jugendlicher hat mal ein eine Akkuschraubern als Antrieb genommen und hat ganz schön Ärger bekommen weil das Boot keine Zulassung hatte:(

    Mit der Segelfläche (13 qm) bleibst Du nach der Berechnung der BSO immer unter den Vorgaben und bräuchtest ohne Motor nur eine Registrierung.

    Wichtiger ist die Aurüstung. Hier gibt es gute Info`s der Landratsämter am See (Lindau, Konstanz und Friedrichshafen auf der deutschen Seite) .

    Früher gabe es vom ADAC eine gute Information zum See. Ist vermutlich immer noch herunterladbar.

    Wichtig ist: Die KVR wie wir sie kennen gilt am See nicht!

    Grüße
    Wolfgang


    die Crew der G1644 :dance00:
    Wo wir sind ---- ist Flaute!