Eine bemerkenswerter Beitrag

  • Liebe Lis-Freunde,

    nicht jeder Lis-Segler kauft sich regelmäßig Fachzeitschriften:

    Zur Zeit gibt es in den akutellen Ausgaben der "Yacht" eine Kleinserie zu Kleinkreuzern.

    Leider hat unsere Werft sich dort nicht mit Lis-Booten präsentiert. Deshalb hat ein offensichtlich begeisteter Lis-Segler einen Leserbrief geschrieben und darauf hingewiesen, daß die LIs in 5 m und 6 m Länge ebenfalls ein sehr schöner Kleinkreuzer ist. Die Yacht-Redaktion hat diesen Leserbrief in der aktuellen Ausgabe abgedruckt.

    Ist doch nett, oder?

    Grüße

    Karl-Heinz

  • Hallo Karl-Heinz,


    das ist tatsächlich mal wieder fällig. Ich glaube, zuletzt bei der Auszeitreise zuletzt etwas über Lis Boote im Yacht Magazin gelesen zu haben. Der Bericht war aber umso faszinierender.


    Auf Messen und in Zeitschriften sind die schnellen breiten und vor allem teuren Boote stark vertreten. Das unkomplizierte Segeln mit weniger sportlichen Ambitionen aber für jeden erschwinglich hat ziemlich wenig Aufmerksamkeit. Gleichzeitig sehe ich auf den Gewässern z.B. in Holland hauptsächlich solche Boote und Bootstypen, über die man sehr selten etwas ließt.


    Ich finde z.B. auch kaum etwas über die neue Lis 6.0, obwohl von einem Golf trailerbar und alles drin und dran, was man braucht. Platz genug zum Wohnen für ein Wochenende. Eigentlich ein Alleinstellungsmerkmal bei 400 kg Gewicht. 2017 gab es im Seglermagazin einen lobenden Test auf Seite 84. Das wars. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dafür keine Leser gibt und sich jeder ein Boot für 100.000 € aufwärts kauft.


    Bei YouTube und Co sind wir Lisler aber auch wenig vertreten. Es gibt einige wenige alte Videos. Von der Lis 6.0 z.B. genau eines.


    Ich bin z.B. damals (2016) bei meiner Recherche nach gebrauchten Booten überhaupt erst auf meine inserierte Lis-Jolle gestoßen und habe mich dann erkundigt, was das für ein Boot ist. Aus der Presse kannte ich die Werft und die Lis nicht.


    Viele Grüße


    Boris

  • Ich war derjenige 8o


    Hier der Text der in der aktuellen Yacht abgedruckt wurde:


    Sehr interessant fand ich Ihren Bericht zu den kleinsten Kleinkreuzern bis 6,50 Metern in einer der letzten Ausgaben.

    Gefehlt hat mir die LIS, die ich mir dieses Jahr neu habe bauen lassen. Die LIS gibt es in 5 und auch in 6 Metern und die YACHT berichtet nicht darüber. Meines Erachtens zu Unrecht.


    Ich hatte vorher ein größeres Boot auf unserem See im Sauerland. Mit Familie, Job und anderen Verpflichtungen wurde die Zeit knapper und da habe ich mir überlegt was ich brauche: Ein einfaches Boot das fast keine Arbeit macht (lieber segeln statt arbeiten), am Besten für Urlaubstörn ohne Aufwand, geringe laufende Kosten.


    Überall wird von "Smart" gesprochen, beim Segeln geht das auch.


    Zusätzlich habe ich geschrieben dass ich über unseren Segelurlaub in Holland (Friesland) einen Bericht schreiben möchte. Wir sind Samstag zurück und haben 11 Tage auf der LIS gewohnt und gesegelt (mein 6 Jähriger Sohn und ich).


    Kurz zusammengefasst: Die LIS ist prima geeignet (zumindest bei gutem Wetter) und ist zwar überall das Kleinste Boot, ist seglerisch aber besser als Valk und Co.!


    Wir haben uns sehr gut drauf gefühlt.


    Bericht mit Bildern folgt 8)