Fehlende Salinge und Drahtstrops

  • So, heute hab ich die G100 (Name kommt noch) zum ersten mal aufgeriggt, leider vorerst nur auf dem Trailer. Hat auch alles prima geklappt. Mir ist dann allerdings aufgefallen, dass das Rigg weder Salinge, noch Drahtstrops ( die in Beschreibungen der Lis-Klasse beschrieben werden) hat. Jetzt bin ich etwas verunsichert, vermutlich fährt das Boot seit 50 Jahren so, aber sollte ich da nicht etwas nachrüsten? Und wenn ja: Was?

  • Hallo Michael,


    ich kenne mich mit so etwas überhaupt nicht aus, also bitte auch die Antworten der anderen abwarten.


    Ich hatte meine Lis Jolle einmal versehentlich so aufgeriggt dass diese Sailngsdrähte in sich verdreht waren. Bei Böen fing irgendetwas schwer zu lokalisierendes ganz jämmerlich an zu knarzen. Das zeigt mir, dass die Drähte ordentlich Kräfte aufnehmen und an die Wanten weitergeben und daher nicht nur Deko sind. Bin mir aber auch nicht sicher, ob das Knarzen tatsächlich von den Salingdrähten kam. Habe nämlich beim Mastlegen auch gleich noch alle möglichen Bauteile der Rollfock geölt. Vielleicht hat auch das geholfen.


    Dass sich der Mast bei fehlender Saling (bzw Salingdraht) stärker biegt, wäre plausibel. Dass sich das ungünstig auf das Segelprofil auswirkt auch. Ob das allerdings tatsächlich praxisrelevant ist, ist noch einmal eine andere Frage.


    Viele Grüße


    Boris


    Viele Grüße Boris

  • Nein, keine Bohrlöcher, nur der Vorstagbeschlag wurde etwas nach oben versetzt, als eine Rollfock eingebaut wurde. Wie praxisrelevant ist der Vorteil von Salingen denn? Aktuell habe ich keine sportlichen Höchstleistungen für das Boot ins Auge gefasst.

  • ...auch ohne sportliche Höchstleistungen unbedingt zu empfehlen und einfach nachrüstbar, wobei ich zu den Vertretern einer festen Saling gehöre (weniger Möglichkeiten des Vertüddelns)


    Der doch relativ lange Mast bekommt deutlich mehr Stabilität, gerade bei mal etwas mehr Windstärken - um das Hauptsegel wegen der Biegung des Mastes nicht zu bauchig zu bekommen - sehr sinnvoll. Ein Trimm des Segels ist mit Saling schlicht einfacher und ein gut getrimmtes Boot segelt schneller und höher am Wind;)