Wanderfahrten 2020

  • Liebe Lis-Freunde,

    die Segelsaison hat begonnen! In diesem Jahr werden wohl bei mir die üblichen Segeltouren in Friesland erstmal verschoben werden. Stattdessen schwimmt seit dem vergangenen Donnerstag mein Austernfischer auf dem Rursee. Übermorgen versuche ich die erste Tour. Mal sehen...

    Grüße

    Karl-Heinz

  • Hallo Karl-Heinz,

    ja dann mal viel Spass und ereignisreiche Touren. Ich werde einfach noch warten, bis es in Holland wieder los geht.

    Hoffen wir mal, dass es jetzt nicht mehr ganz so lange dauert. Dann kommt die Lis nach Balk ans Sloter Meer. Der Liegeplatz ist schon vorgemerkt.

    Grüße

    Ralf

    Grüße aus dem Münsterland

    Ralf

    G 1463

  • Hallo,


    Ich habe schon im Dezember für Juli ein Ferienhäuschen in Elhuizen am Heeger Meer direkt am Hafen gebucht und hoffe und bange, dass das klappt.


    Wollte schon jetzt über den 1. Mai Holland mit meiner Lis erkunden gehen. War nämlich noch nie dort segeln.


    Unter welchen Auflagen/Bedingungen darf man aktuell am Rursee mit dem eigenen Boot ins Wasser?


    Verrückte Zeiten.


    Viel Spaß bei den ersten Schlägen.


    Viele Grüße


    Boris

  • ... das Segeln auf einer Talsperre (dem Rursee) ist nicht zu vergleichen mit dem Segeln in Friesland, auf der Schlei oder in den Boddengewässern. Auf so einem Talsperrensee weht der Wind extrem ungleichmäßig/böig. Außerdem kommt er ständig aus einer anderen Richtung, selbst gleichmäßige Kreuzschläge sind selten möglich. Andererseits hat man keinen Wellengang, was sehr angenehm ist, das Wasser ist sauber und der Tiefgang ist immer ausreichend.

    Insgesamt also schön, aber gewöhnungsbedürftig.

    Ich werde noch ein paar Wochen auf den Rursee segeln. Im Juni plane ich wieder, zwei Wochen am Saaler Bodden zu verbringen und danach komme ich nach Friesland, das ist immer noch das schönste Revier für eine Lis-Jolle.

    Grüße

    Karl-Heinz

  • Hallo Karl-Heinz,


    danke für die Revierbeschreibung. Das macht Lust auf mehr ;-) Ich muss es tatsächlich mal wahr machen und an den Rursee für ein langes Wochenende kommen.


    Mit den Bedingungen meinte ich mehr die ganzen Auflagen wegen gesperrter Häfen, Kontaktverboten usw. Gibt es da etwas zu beachten? Ich weiß, dass segeln grundsätzlich erlaubt ist aber die Häfen und Steganlagen gesperrt sein sollen.


    Danke und viele Grüße


    Boris

  • Hallo Boris,

    im Hinblick auf Formalitäten ist das Segeln und Paddeln auf dem Rursee etwas umständlich. Man benötigt eine Erlaubnis des Wasserverbands Eifel-Rur. Am besten, Du googelst mal nach den Einzelheiten. Des weiteren gibt es zwar einige Slip-Anlagen, aber dann muß man immer noch einen Steg haben, an dem man Anlegen kann bzw. das Boot für ein paar Tage/Wochen liegen lassen kann.

    Im Moment benutze ich den Liegeplatz der Lis-Klassenvereinigung. Den mach ich Ende übernächste Woche frei. Den kannst Du für ein paar Tage/Wochen bekommen, wenn Du Mitglied in der LIs-KV bist.

    Grüße

    Karl-Heinz

  • Moin Karl-Heinz,

    ist der Liegeplatz der KV zufällig beim Ford Segelclub? Dann könnten wir uns am nächsten Wochenende vielleicht dort treffen, falls Du da bist. Als Neueigner einer Lis 6.0 kann ich sicher ein paar Tipps gebrauchen.


    Viele Grüße


    Elmar

  • Hallo Karl-Heinz,

    ich habe am Wochenende Deinen Austernfischer gesehen. Ich liege mit meiner Lis quasi gegenüber. Du hast ja wirklich schon einige schöne Um- und Anbauten gemacht. Das macht Lust auf Nachbauen. Wann bist Du denn noch mal am Rursee? Ein coronatauglicher Klönschnack am Steg wäre ja drin.


    Ne schöne Jrooß


    Elmar

  • Ich bin morgen zwischen 12.00 und ca. 16.00 ... 17.00 Uhr zum Segeln da. Dann komme ich vielleicht noch einmal vor oder während der Pfingsttage und dann geht das Boot erstmal auf den Trailer zu einem Törn auf dem Saaler Bodden an der Ostsee.

    NIchtdestotrotz, wir können und in jedem Fall demnächst mal treffen, ich bin immer wieder mal am Rursee, ggf. auch zum paddeln.

    Grüße

    Karl-Heinz

  • Hallo Karl-Heinz,

    leider war unser Napf am Schwertkasten undicht. Nichts, was die Werft nicht schnell gerichtet hätte. Sind echt flott dort. Ich fahre heute wieder zum Slippen an den See. Da unser Lütt am Sonntag Geburtstag hat, werden wir dann wohl am Montag noch mal zum Wasser. Vielleicht trifft man sich.
    Viele Grüße


    Elmar

  • Hallo zusammen,

    inzwischen bin ich wieder zuhause. Es war ein schöner Segelurlaub am Saaler Bodden. Beim Segelclub Godewind in Wustrow bin ich gut aufgenommen worden und hatte dort einen komfortablen Liegeplatz.

    Jetzt überlege/plane ich den nächsten Törn. Hat jemand eine Idee? Wie ist aktuell die Situation in Friesland?

    Grüße

    Karl-Heinz



  • Moin,


    da es im Forum im Moment ja eher ruhig zugeht, fasse ich meine Vorstellung und die geplante Tour mit dem neuen Boot mal hier zusammen.


    Seit ein paar Wochen nennen wir in der Familie die LIS 6.0 mit der Segelnummer GER1691 unser eigen. Das Heimatrevier ist jetzt der Rursee. Als Familie mit vier Kindern ist das Boot zwar für alle zusammen eher zu klein, aber bisher hatten auch nicht alle zusammen Zeit oder Lust, so dass das eher kein Problem war.


    Ende der Woche geht es auf Richtung Schweriner See, wo wir zwischen dem 25.7. und 31.7. Tagestouren vom Stadthafen Schwerin aus unternehmen wollen. Sollte also jemand auf der Störwasserstrasse unterwegs sein und einen Abstecher auf den See machen, sagt Bescheid. Für nen Klön oder einen gemeinsamen Schlag auf dem See sollte Zeit sein. Fotos des Bootes unter Segeln lassen sich so auch sicher besser machen :).


    Viele Grüße und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel.


    Elmar

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von e.bongers ()

  • .dann mal viel Spaß auf dem Schweriner See - wir hoffen dann auf ausführlichen Bericht hier im Forum ;)


    Bleiben selber unserem Standort treu, da uns das allgemeine Heck- Meck rund um Corona zu anstrengend ist. Wird sich ja dann hoffentlich auch mal ändern!


    Viele Grüße zurück aus Holland


    Harald

  • Hallo lieber Lisler,


    es wurde zwar leider doch keine Wanderfahrt an der Mosel wie geplant, aber einen Bericht habe ich in dem anderen Bereich dennoch geschrieben:

    Mosel Tourenplanung


    Schön war's trotz aller Umstände und ich versuche es vielleicht irgendwann bei besserem Wetter noch einmal!


    Viele Grüße


    Boris

  • Hallo liebe Lisler,


    im Juli diesen Jahres war ich mit zwei Kindern am Heeger Meer/Fluessen segeln. Keine Überraschung: Es ist traumhaft schön dort.


    Wir hatten eine Ferienwohnung in Elahuizen als Basis und sind von dort aus auf dem Heeger Meer diverse Touren gefahren. An zwei von 14 Tagen war der Wind zu stark für uns (5 Bft mit 7er Böen laut Wetterbericht). Dann gab's Landausflüge an die Nordsee. Meistens konnte man aber gegen Abend bei perfektem Wind noch einmal 2-3 Stunden in den Sonnenuntergang segeln. Zwei Mal haben wir Tagesausflüge gemacht: Einmal nach Sneek durch den Kanal mit Motor und zurück vor dem Wind unter Segel, und noch einmal nach Sloten über Woudsend und das Sloter Meer.


    In der Hochsaison war - aber auch nur ab und zu - sehr viel los auf dem Wasser. Die KVR beherrschen wir jetzt im Schlaf. Gerade abends hatten wir das Wasser gefühlt fast für uns alleine.


    Durch die Nähe zum Meer ist der Wind sehr gleichmäßig und eigentlich immer präsent - mal mehr mal weniger. In Kombination mit den riesigen Wasserflächen: Ein Traum zum Segeln.

    Viele Grüße


    Boris



    Hier ein paar Bilder:


    Vor Anker beim Baden



    Segeln mal anders


    Immer präsent ...



    Sonnenuntergang mit PolyValk



    Fischbrötchen Sail-In in Heeg


    Tuckern im Kanal


    Ankunft im Zentrum von Sneek


    Rasenmäher am Ijsselmeer


    Eindrücke bei Sonnenuntergang


    und noch einmal bei Sonnenuntergang