LIS Fenster Austausch

  • Hallo liebe Segelfreunde,

    bin seit letztem Jahr in der Lis Klassenvereingung, habe ab noch keinen Beitrag geschrieben, deshalb erstmals Guten Tag an alle!

    Habe mir letztes Jahr eine alte Lis (Baujahr 1970, Nr. 206) gekauft. Bin gerade mit der Sanierung beschäftigt. Da das Dach in einem sehr schlechten Zustand war hab ich alles abgeschliffen und die erblindeten Fester rausgenommen . Die Gummidichtung musste ich dabei opfern, waren aber schon sehr hart und ich dachte mir es schadet nicht wenn ich eine neue Dichtung montiere.

    Frage, hat hier jemand Erfahrung?

    - soll ich die Fenster direkt beim Bootshersteller beschaffen oder kennt jemand einen Kontakt der hier die Fenster zuschneidet?

    - kann ich die Gummidichtung in Meterware kaufen oder gibt es die auch vorgeformt?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfen!

    Grüße aus Bayern

    Bernhard H.

  • Hi Bernhard,

    Ich habe mir die Scheibe aus 3mm Plexiglas geschnitten.

    Habe von einer Werkstatt Profilgummi bekommen das normalerweis funktionieren soll, Hat es aber nicht!

    Ich konnte das alte harte nochmal verwenden und habe mit Silikon transparent eine Phase drumrum gemacht.

    DICHT!

    Wenn dann die Originalen von Gade holen oder wie Dieter Gade meinte die Scheiben einkleben anstatt in Profilgummi.


    Gruß Amadeus

  • Danke Amadeus für deinen Tipp!

    Werde morgen mal gleich Gade kontaktieren. Die interessante Variante mit Kleben kann ich mir technisch nicht vorstellen, hab ich noch nicht gesehen. Evtl. kann mir hier auch Gade nähere Infos geben, oder hast Du hier Erfahrung?

    Grüße Bernhard

  • Hallo zusammen,

    meines Wissens werden die momentan produzierten Boote alle mit geklebten Scheiben ausgerüstet. Also wirklich mal in der Werft nachfragen, wie das genau geht bzw. welche Materialien dort benutzt werden.

    Grüße aus dem Münsterland

    Ralf

    G 1463

  • … es werden alle neuen Boote mit geklebten Scheiben ausgerüstet. Die Scheiben werden einfach mit schwarzem Silikonkleber auf die Oberschale geklebt. Während der Trockenzeit des Klebers werden die Scheiben mit Gurtbändern aufgedrückt. Das hört sich einfach an, aber ich würde das von der Werft erledigen lassen.

    Karl-Heinz

  • Soll ganz einfach sein,

    Man muß die Scheibe und das GFK Primern und dann werden die Scheiben in den Kleber gedrückt und mit Klebeband fixiert.

    Ich würde es allerdings noch verschrauben.

    Nachteil beim verkleben ist das man die Scheibe Ausfräsen oder Lasern sollte und nicht mehr mit der Stichsäge ran. Gefräst oder geläsert sehen die Kanten besser aus.


    Gruß Amadeus