Endlich LIS-Eigner!

  • Hallo zusammen und Grüße aus dem schönen Salzkammergut (Österreich)!


    Ich bin jetzt zwar schon eine gewisse (kurze) Zeit Mitglied in der Klassenvereinigung und versuche soviel wie möglich aus den (älteren) Forenbeiträgen zu lernen.

    Aber erst gestern war es soweit: endlich konnten wir unsere LIS Jolle abholen! Leider hat das Boot keine Papiere, d.h. ich kenne auch das Baujahr nicht. Im Kaufvertrag des Vorvorbesitzers steht nur" älteres Baujahr mit Fremdrigg (Ventura-Rigg)". Da auch die Segel ziemlich neu sind (2008) und die alten nicht mehr vorhanden gibts auch keine Segelnummer.

    So scheint die Jolle in einem guten Zustand zu sein. Ich hänge mal 2 Bilder an - den Mast stellen wir am Wochenende.


    Eine Frage habe ich aber schon jetzt:

    es sind keine Festmacher dabei, das Boot wird am Mondsee (Salzkammergut) an einer Boje liegen. Da ich bisher nur jedesmal geslippt habe (420er;)) habe ich keine Erfahrung in Bezug auf das Festmachen.

    Ich würde zwei Festmacher verwenden (10mm), einer davon mit Ruckdämpfer, der zweite etwas lockerer.

    Welche Länge wäre nötig und sinnvoll?

    Wie am Boot befestigen? Fix an der Klampe oder mit Klampenschlag? Sind Karabiner eine taugliche Option?

    Mit Kette und Schloss sichern?


    Ich danke schon mal für eure Meinungen und Ratschläge.

    Wolfgang


    Geh deinen Weg und lass die andern reden!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jowo ()

  • Hallo Jowo,

    Glückwunsch zu deiner Lis. Die beiden Dateien (Bilder) die du eingestellt hast lassen sich nicht öffnen. Vielleicht mache ich auch etwas falsch, aber es klappt bei mir nicht.

    Gruß Hollis, Peter....................:irre:

    Auf deine Frage nach dem festmachen an der Boje würde ich immer die Festmacher vorne am U-Bügel anschlagen, wo auch die Seilwinde vom Trailer angeschlagen wird. Wenn Karabiner dann nur solche die eine Sicherung gegen unabsichtliches lösen haben.

    Ich persönlich habe immer, wenn ich einen Bojenplatz im Urlaub hatte eine 10 mm Leine genommen (meist eine alte Schot). Die Länge richtet sich auch danach ob du in einem Bojenfeld liegst. Ich hatte so immer 3,00 m genommen. Kette und ein Schloss habe ich nie verwendet, wenn jemand das Boot entwenden will nimmt er einen Bolzenschneider.



    Wo ich bin ist Lee :ill:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hollis ()

  • Danke für die Antwort! Ich finde leider keine andere Möglichkeit, die Bilder einzustellen. Ich sehe sowohl die Vorschau direkt im Text als auch die Bilder, wenn ich sie anklicke. Habs mit verschiedenen Geräten getestet.

    Sonntags stell ich den Mast ind lege die Lis an die Boje. Vielleicht finde ich nähere Infos zum Boot.

    Geh deinen Weg und lass die andern reden!

  • m

    Moin, moin,


    die Bilder kann ich jetzt auch sehen. Erst stand da nur ein Link und wenn ich den angeklickt habe," Seite nicht gefunden, versuchen sie es mit Start."

    Ist eben Technik.


    Gruß Hollis
     

  • Ein herzliches Hallo auch von mir und Gratulation zu deiner Lis - Jolle. Wirst sehen, dass dies ein schnelles und gut zu segelndes Boot ist, mit dem Du vielFreude hast. Mein ehemaliger Jollenkreuzer (siehe nebenstehendes Avatar) war Baujahr 1973 und hat nie im Stich gelassen. 2016 habe ich dann gegen eine Family getauscht und erinnern uns noch gerne an das alte Boot zurück.

    Deien Fragen waren auch für mich hilfreich (einschließlich der kompetenten Antworten von Hollis), da ich in meinem Revier grundsätzlich nur an Stegen liege. Jetzt getzt mal mit der Lis an den Gardasee und dort gibt es scheinbar auch nur Bojen! Ich habe mir in meiner Not jetzt noch ein Schlauchboot als Beiboot zur Lis gekauft, den Wassertemperaturen von gerade 15° Grad waren mir etwas zu frisch:((siehe meinen Beitrag zur geplanten Tour Gardasee)

    Wie kommst Du denn dann zu deinem Boot, Wolfgang?


    Grüße, Harald

  • Hallo Harald!

    Danke für die nette Begrüßung. Ich hab ein 325er Banana Boot, mit dem ich bequem zur Boje rudern werde. Bin nur gespannt, wie's mir mit dem Umladen von Batterie (nach dem Aufladen) etc. geht. ;)

    Grüße, Wolfgang

    Geh deinen Weg und lass die andern reden!

  • .....und, hat es geklappt mit den Batterien oder liegen die jetzt auf dem Grund des Bodensee's?


    Mit der Boje am Gardasee war schon etwas abenteuerlich, je nach Wetterlage auch ganz schön ungemütlich!


    Aber ....die Lis liegt nun wieder in ihrem Heimathafen bzw. Bootshaus - da gibt es solche Themen nicht;)


    Grüße, Harald