G 45 und ein neuer stolzer Besitzer

  • Hallo,


    ich bin neu hier und habe mir vor 2 Wochen eine Lis-Jolle -Baujahr 1979- "geangelt". Inzwischen habe ich die Jolle segelfertig - bei Gelegenheit werde ich auch Fotos einstellen (vorher-nachher).


    In naher Zukunft möchte ich mir noch eine Fockpersenning und eine Baumpersenning besorgen. Bei der Baumpersenning bin ich mir nicht ganz sicher, ob es nicht besser wäre, den Baum ein bißchen zu unterbauen und dann die "normale" Persenning, ähnlich wie eine Zeltpersenning, drüberzuspannen. Damit hätte ich sowohl den Baum/Großsegel, als auch die Plicht geschützt und gleichzeitig bilden sich bei Dauerregen keine Wassersäcke.


    Wir habt Ihr das gelöst ? (ich hoffe, ich habe mich einigermassen verständlich ausgedrückt)

    wo ich bin, ist Lee ( (c) by Hollis )

  • Hallole und willkommen im besten LIS Forum der Welt. :D


    da gibts unterschiedliche Wege:
    Baumstütze setze ich keine ein, sondern nutze einfach das Großfall als Dirk. Die LIS hat ja auch keinen verjüngten vorgespannten Mast.
    Als Baumpersenning/Segeltasche habe ich mir irgendwann das Modell von Ixylon / BTM Marine besorgt. Das ist wirklich recht vielseitig nützlich.
    Fast am besten ist es aber eigentlich, den Baum einfach komplett auszuhängen und in die Kajüte zu legen. Mit einem Patentsplint oder Schnapschäkel an der Großschot geht das viel schneller, als alles einzupacken.


    hope this helps,

    Bootsblog und Refit Log LIS Jollenkreuzer G1240:

  • Hallo und dann auch noch einmal hier ein virtuelles Willkommen, nachdem wir uns ja am Wochenende schon getroffen haben :)


    Ich hoffe ich greife nicht zu sehr vor, wenn ich hier schon ein paar Fotos liefere :D


    Wegen der Baumpersenning vs. Voll- bzw. Zeltpersenning: Klar ist letztere natürlich der beste Schutz fürs Boot, aber bei hat es sich so entwickelt, dass ich alles immer mehr dahin optimiert habe schnell ans Segeln zu kommen und danach auch recht schnell wieder alles klar zu machen. Ich nutze eine Baumpersenning von Compass24 (kann sicherlich auch jede andere sein) und habe die in 1 Minute runter und in drei Minuten drauf (wenn es überhaupt so lange dauert) ... finde ich perfekt.


    Baum in die Kajüte legen ist natürlich auch eine Alternative, ist bei mir nur irgendwie extrem fummelig, weil das von der Länge nur so gerade eben passt.


    Viel Spass beim weiteren Basteln und ich bin schon gespannt auf neue Fotos und wenn der neue Name dann mal dran ist.


    Viele Grüße
    - Tom

    Kleines online Segel-Projekt und virtuelle Heimat der Lis-Jolle Mogli:

  • Na dann mal willkommen :D
    Aus meiner Erfahrung heraus kann ich Horstj nur beipflichten. Einfach den Baum abschrauben und vorne in die Kajüte/in den Rumpf legen. Am Lümmelbeschlag ist bei mir eine Knebelschraube, die doch zum Segelsetzen benutzt werden muss (Vorliek spannen/lösen..) . Das Groß wickel ich dabei immer um den Baum. Das ist eine Sache von wenigen Minuten. Bei der Familiy ist das recht einfach, weil viel Platz. Wie kniffelig das bei der Jolle ist, müsste einfach ausprobiert werden.
    Viele Grüße und viel Spass mit der Lis
    Ralf :choir:

    Grüße aus dem Münsterland

    Ralf

    G 1463

  • Tach auch und willkommen in der Runde,
    bei der Jolle ist das auch kein Problem, da Lümmelbeschlag, Baum und so weiter, identisch ist. Hatte bei meinen Jollen nie Schwierigkeiten damit. Das Groß wurde bevor es verstaut wurde, locker um den Großbaum gewickelt und dann in einen Skisack verpackt. Skisäcke gab es damals billig bei Sport Vosswinkel in verschiedenen Längen zu kaufen.
    Grüße aus dem Pott, Hollis Peter..... :irre:


    Ein guter Tag fängt morgens an..... :ill: