Lis Jollenkreuzer

Die Lis-Jolle nur mit Kajüte für zwei Personen

Im Handauflegeverfahren wird der Rumpf hergestellt und besticht durch sein geringes Gewicht sowie die elegante Linienführung. Der Schwertkasten mit seiner geringen Bauhöhe, gibt zusätzlichen Raum im Innern des Bootes. Schwerter sind in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, das Ballastschwert mit ca. 30 kg erhöht die Steifigkeit gegenüber dem Standardschwert erheblich. Erst bei der Decksform trennt sich die Jolle vom Jollenkreuzer. Beide haben mit den körpergerecht geformten Seitentanks und dem Achterdeck das selbe Cockpit. Im Vorschiffsbreich unterscheiden sie sich jedoch deutlich. Ein leicht gewölbtes, voll begehbares Deck mit Wellenbrecher verschließt das Vorschiff der Jolle, wo beim Jollenkreuzer ein kleiner Aufbau thront.

Unter Deck ist viel Platz, die kleine Kabine bietet ausreichend Kopffreiheit und einen Tisch, kann aber auch zu einer -Liegewiese- für zwei Erwachsene umgebaut werden. In den Seitentanks sind große Feststoffkörper untergebracht, welche die Lis unsinkbar machen. Unter dem Achterdeck befindet sich eine 160 l fassende Staumöglichkeit. Das einfache Handling des Bootes, der Segel und unkompliziertes Auf- und Abriggen machen die Lis zu einem Familien- und Einsteigerboot. Bis heute wurden ca. 1500 Boote verkauft.

Technische Daten:

  • Länge Rumpf 5,00 m
  • Länge Wasserlinie 4,62 m
  • Breite Rumpf 1,72 m
  • Breite Wasserlinie 1,32 m
  • Tiefgang 0,30-1,25 m
  • Länge Cockpit 2,10 m
  • Breite Cockpit 0,95 m
  • Höhe Kajüte 1,10 m
  • Länge Kajüte 2,50 m
  • Länge Liegefläche 2,25 m
  • Breite Liegefläche 1,30 m
  • Gewicht Standard 190 kg
  • Gewicht m. Ballast 220 kg
  • Mastlänge 5,87 m
  • Masthöhe über Wasser 6,82 m
  • Länge Baum 2,20 m
  • Großsegel 8,00 qm
  • Fock 5,00 qm
  • Genua 6,20 qm
  • Spinnaker 15,00 qm